Die Schulfreien sind zu Ende, es ist Zeit für die sportliche Betätigung????

In unserem Ganzkörpertraining werden Kraftübungen, Dehnübungen, Koordination und Entspannung kombiniert, aber auch Bauch, Beine und Po und nicht zu vergessen der Rücken werden mit abwechslungsreichen Übungen sehr bewusst und mit großer Konzentration ausgeführt. Wie intensiv das Training ist, können Sie individuell bestimmen. Es kommen verschiedene Kleingeräte wie Ball, Brasils, Stäbe und vieles mehr zum Einsatz.
Der Spaßfaktor darf natürlich auch nicht zu kurz kommen!
Der Kurs ist für Frauen und Männer gut, die ein effektives Training für den ganzen Körper wünschen und in der Gruppe Vitalität, Lebensfreude und das Miteinander suchen. Vorkenntnisse sind keine erforderlich.
Neugierig geworden?

Dann darf ich Sie Montags von 20 Uhr bis 21 Uhr in der Sporthalle Waldschule herzlich mit den anderen Turner/innen begrüßen.

Ihre Ulrike Schaufelberger
Übungsleiterin

Weitere Infos finden Sie hier: Fitness und Gesundheitssport

Unglückliche Niederlage im Topspiel / 10 fahrlässige Minuten werden eiskalt bestraft

Das Topspiel in der Landesliga Mittelbaden war kein fußballerischer Leckerbissen. Beide Teams hatten Probleme mit dem unebenen Platz, somit konnte kein gepflegtes Fußballspiel zustande kommen. Beide Teams lieferten aber in puncto Einsatz, Zweikampfbereitschaft und Laufarbeit top Arbeit. Die Kirchfelder überzeugten in der ersten Halbzeit mit Ihrer Defensivarbeit gegen den Ball, den Hausherren ist wenig bis gar nichts eingefallen. Nach einem Fehler im Aufbau erzielte Nagel bereits in der 3.Min die 1:0 Führung. T. Sönmez eroberte die Kugel, setzte sich im 16er durch und bediente Nagel der die Kugel in die Maschen jagte. Ein perfekter Start für die Fortunen, die Grunbacher bissen sich weiter die Zähne aus ohne gefährlich zu werden. Unsere Mannschaft hatte in der ersten Halbzeit den Gegner im Griff und war nach Balleroberungen immer gefährlich. Viele gefährliche Konter wurden durch schlechte Ballmitnahmen vertändelt. Nach langen Bällen kam unser Team immer wieder gefährlich vor das Tor, ein T. Sönmez Abschluss vom 16er ging knapp am Pfosten vorbei. Kurz vor der Halbzeit vielleicht eine Schlüsselszene in diesem Spiel. Hodzic bediente Fouda im 16er der aber vom Torwart umgemäht wurde, warum der gut leitende Schiri hier nicht auf den Punkt zeigte bleibt uns ein Rätsel. Mit einer verdienten Führung ging es somit in die Pause.
Nach der Pause kamen die Grunbacher besser aus der Kabine, mit vielen Diagonalbällen wollte man gefährlich vor den Kirchfelder Kasten kommen. Zunächst hatten die Fortunen dies noch im Griff und verteidigten die Bahnspieler. Dem hohen Laufpensum in Halbzeit eins zollten die Fortunen Tribut und man offenbarte mehr Lücken und war nicht mehr so gut organisiert. Nach einem Eckball und einer Ping Pong Aktion landete die Kugel in den Maschen und es stand 1:1. Nun unsere schwächste Phase, keine Zuordnung und zu große Abstände in allen Mannschaftsteilen brachten den TSV immer besser ins Spiel. Nach einem langen Ball auf die linke Seite verteidigte man zu schwach und die Hereingabe vom Außenspieler verwerteten die Gastgeber zum 2:1. Fortuna weiter harmlos und nach einem Zweikampf im 16er zeigte der Schiri auf den Punkt, schade das in der ersten Hälfte ein härteres Foul im 16er nicht geahndet wurde. Der Stürmer traf per Elfmeter zum 3:1. Die Fortunen wachten langsam wieder auf und bäumten sich gegen die Niederlage ohne jedoch wirklich Torchancen zu kreieren. Zwei lange Bälle auf Hodzic verpasst dieser knapp in aussichtsreicher Position. Bis zum Schlusspfiff passierte nicht mehr viel und die Fortuna verlor aufgrund einer schlechten zweiten Halbzeit.
Nächste Woche wollen die Jungs die Niederlage wieder ausmerzen und sind heiß auf den 3er gegen den VfB Bretten.

Fortuna: Petric, Geier, Keller, T. Sönmez (77. Haidour), Hodzic, S. Sönmez, Huditz, Nagel,
Sickinger, Fouda (70. Roos), Agkün (77. Balaban)

In der ersten Halbzeit stand unser Team gut und hat wenig klare Chancen zugelassen. Bereits in der 8.Min erzielte Yannik Reichenbacher den Führungstreffer, nachdem er aus 20 Metern einen Querpass von Pascal Weinert direkt nahm und flach im langen Eck versenkte.
Das 2:0 in der 32.Min war wunderbar herausgespielt nach einem öffnenden Pass von Tobias Kretschmer über Yannik Reichenbacher, der einen perfekten Ball in den Lauf von Julian Rißle spielte. Julian verwandelte daraufhin eiskalt ins lange Eck. Die einzig nennenswerten Aktionen von Grünwinkel waren ein Kopfball frei vor dem Tor, der vorbei ging sowie ein von Patrick Schanz parierter Elfmeter. Hier hätte man sich streiten können, denn das Foul schien wohl außerhalb des Strafraumes gewesen zu sein.
In der zweiten Halbzeit nahm Grünwinkel das Spiel in die Hand und wir verteidigten geduldig und kompakt. Trotz vieler Angriffe der Gäste schafften sie es nicht mit der letzten Konsequenz vor das Tor, das sehr gut von Patrick Schanz behütet war. Eine viertel Stunde vor Schluss hatte Patrizio Orlando noch einmal die Chance die Vorentscheidung herbei zu rufen, sein Kopfball strich jedoch über das Tor.
Alles in allem spielerisch eine gute erste Halbzeit und eine zweite Halbzeit mit viel Kampf.

Fortuna: Schanz, Reiter (61. Held), Carignani, Svitlica, Doll (25. Omar), Haranth, Kretschmer,
Bätzler (20. Rißle), Orlando, Weinert (72. Ciobu) Reichenbacher

Hart erkämpfter Sieg im Turmbergstadion / 3 Fortunen verletzt ausgewechselt

Coach Rohde vertraute der gleichen Mannschaft die den TSV Reichenbach mit 3:0 schlug, so gab es keine Änderungen. Den Fortunen stand ein kompakter und gut organisierter Gegner gegenüber der mit gutem Defensivverhalten und etwas zu harter Zweikampfführung den Fortunen den Schneid abkaufte. Probleme im Aufbau machten sich bemerkbar und man fand keinen Weg durchs Zentrum, die Platzverhältnisse trugen Ihren Teil ebenso dazu bei. Aus den Ballgewinnen konnten die Durlacher nichts Gefährliches erspielen, rückte man zu schlecht nach. Das Spiel fand zunehmend im Mittelfeld ab und Coach Rohde bekam des Öfteren hart auf die Socken, gelbe Karten blieben leider aus. Die Führung resultierte aus einem langen Ball, Gärtner verschätzte sich und Krahl war auf und davon, seine Flanke landete bei Nagel und dieser bugsierte die Kugel über die Linie zur Fortunen Führung. Es gab weiterhin viele Fouls und Nickligkeiten im Spiel und so musste Rohde nach einem Luftkampf verletzt vom Platz. Beim Aufprall kam der Gegenspieler aus Versehen auf Rohdes Bein und das Knie knickte weg. Nach heutigem MRT in der ARCUS Sportklinik war es Glück im Unglück und Coach Rohde hat eine Innenband Dehnung mit bis zu 6 Wochen Pause, hätte schlimmer kommen können. Für Rohde kam Akgün ins Spiel, der sich sofort integrierte und eine super Partie ablieferte. Mit einem 1:0 ging es in die Halbzeit.
Nach der Halbzeit das gleiche ruppige Spiel, viel Kampf und wenige spielerische Klasse auf beiden Seiten. Die Durlacher versuchten Ihr Heil mit Diagonalbällen auf die schnellen Außen. Nach einem Ballgewinn im Zentrum durch Sickinger fiel auch das 2:0. Ein toller Sickinger Pass auf Krahl, der seinem Gegenspieler enteilte und zur Fortunen Führung traf. Keine Minute hielt der zwei Tore Vorsprung und ein Diagonalball wurde schlecht verteidigt, im nachstochern traf Ex-Fortune Ghannay zum 2:1 Anschluss. Die Durlacher rannten vergeblich an und die hohen Bälle waren allesamt Beute der Kirchfelder Hintermannschaft. Nach einem rustikalen Einsatz von Gärtner musste auch Roos verletzt vom Platz. Das Spiel wurde intensiver und die Fortunen verteidigten den Vorsprung. Nach einem Zweikampf gegen Ende musste auch Huditz vorzeitig das Feld verlassen. Bis zum Schluss passierte nicht mehr viel und die Fortuna feierte einen hart erkämpften Dreier beim ASV Durlach.
Nächste Woche muss unser Team zum Spitzenspiel nach Grunbach reisen, die Pforzheimer verloren überraschend gegen den SC Wettersbach. Dort müssen wir eine ebenso konzentrierte Defensivleistung aufs Parkett legen um zu bestehen, die gewissen Nadelstiche setzen sich von selbst.

Fortuna: Petric, Geier, Keller, Krahl (88. Hodzic), T. Sönmez, S. Sönmez, Roos (67. Fouda),
Rohde (28. Akgün), Huditz (68. Tesanovic), Nagel, Sickinger

Auswärtsniederlage

In der ersten Hälfte stand unser Team gut, hat nicht viel zugelassen und einige Akzente in der Offensive gesetzt. Auch in der zweiten Hälfte war es ein ausgeglichenes Spiel, bis in der 75.Min ein fataler Fehlpass den Gastgebern das 1:0 ermöglichte. Fortuna machte nun auf um den verdienten Ausgleichstreffer zu erzielen, musste aber durch einen Konter in der 84.Min das 2:0 hinnehmen. Das 2:1 durch Tobi Kretschmer in der Nachspielzeit fiel leider zu spät, dennoch kann man insgesamt von einer guten Mannschaftsleistung sprechen. Nun gilt es im Heimspiel gegen Grünwinkel an die gezeigte Leistung anzuknüpfen und in der Defensive sicherer zu stehen, um endlich wieder einen dringend benötigten Dreier einzufahren..

Fortuna: Schanz, Haidour, Reichenbacher, Bruno, Nagel, Svitlica, (77. Orlando), Reiter
(63. Jakubicek), Haranth, Doll, Stöckert (31. Rißle), Kretschmer

Aktuell
... lade Modul ...
FV Fortuna Kirchfeld auf FuPa
Partner

Werbung
Highslide for Wordpress Plugin