Alt und Jung 2017

Jeden Mittwoch von 9:30 bis 11:30 Uhr bieten „Leihomas“ für 0 bis 3 Jahre alte Kinder aus Neureut (Kirchfeld) Kinderbetreuung im Wochentreff des Projektes Alt & Jung an. Die Seniorinnen freuen sich über den Kontakt zu Eltern und Kindern. Die Kinder können mit den „Leihomas“ spielen, singen, lachen, Bücher anschauen und vieles mehr.

Die Eltern können in dieser Zeit Besorgungen machen, einen Arzttermin wahrnehmen oder es sich einfach gut gehen lassen.

Das Angebot ist kostenfrei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Besuchen Sie mit ihren Kindern doch einfach mal den Wochentreff hier in den Räumen des Fortuna Kirchfeld e.V., die Seniorinnen freuen sich über den Besuch neuer Kinder.

Informieren Sie sich auch über das Projekt Alt & Jung im Internet:

www.karlsruhe.de/kinderbuero  Bereich Familienbildung – Alt & Jung

 

Im Rahmen einer Kooperation bieten wir in diesem Jahr erstmalig ein Fußballcamp für Kinder und Jugendliche an!
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Flyer Fußballcamp 2017

Diese Woche stehen folgende Jugendspiele an:

Mittwoch 29.03.:
18.30 Uhr: B1 – SSV Ettlingen
Freitag 31.03.:
18.00 Uhr: E3 – FV Grünwinkel II
18.00 Uhr: C3 – SV K-Beiertheim III (Spielort: Germania Neureut)

Die Heimspiele finden – wenn nicht anders angegeben – auf dem Fortuna Sportgelände statt.
Kurzfristige Änderungen gibt es auf www.fussball.de

Unsere Jugendteams erzielten am letzten Wochenende folgende Ergebnisse:

B-Jugend:
VfB Knielingen – B1  2:3
B2 – SG Forchheim  2:2
C-Jugend:
C1 – Amicitia Viernheim    2:0
TSV Reichenbach II – C3  2:6
D-Jugend:
D1 – SSV Ettlingen  1:0
D2 – FC Alem. Eggenstein II  2:4
E-Jugend:
Unsere E1 gewann gegen den FV Liedolsheim.
F-Jugend:
Unsere 3 F-Jugend-Teams waren bei F-Jugend-Spieltagen ohne Ergebniswertung im Einsatz.

FV Fortuna Kirchfeld – ATSV Mutschelbach 1:1 (0:0)

Temporeiches Spitzenspiel bis zur letzten Minute

Der Tabellendritte empfängt bei bestem Fußballwetter den Klassenprimus zum Spitzenspiel der Landesliga, was will der geneigte Fußballfan mehr an einem Sonntagmittag?! So dachten auch annähernd 400 Zuschauer, die den Fortuna-Sportpark besuchten und ihr Kommen nicht zu bereuen brauchten, egal ob als neutraler Besucher oder Anhänger einer der beteiligten Mannschaften. Auf hohem Niveau und Tempofußball von Beginn an, neutralisierten sich die beiden Kontrahenten dabei weitestgehend. Das Spiel fand überwiegend zwischen den Strafräumen statt, wenngleich Szenen in denselben keine Mangelware blieben. Was man fußballerisch gerne als hundertprozentige Torchancen einstuft, konnte dabei keine der beiden Mannschaften für sich verbuchen. Zu sicher standen die Abwehrreihen. Wollte man eine anstehende Feldüberlegenheit für eine der beiden Mannschaften für sich erkennen, kam postwendend der Gegner wieder besser ins Spiel. Das gleiche Bild auch in der zweiten Halbzeit. Beide Mannschaften agierten weiterhin offensiv mit reichlich Tempo, ohne allerdings letztes Risiko zu gehen. Wohlwissend, dass ein solches Vorgehen Fehleranfällig ist und der Gegner in der Lage ist, das zu nutzen. War es ein solcher Fehler, der die vermeintliche Vorentscheidung brachte? Jedenfalls wollte der Schiedsrichter einen zuvor zigfach zu sehenden Schubser als Strafstoßwürdig einstufen. Eine sehr fragwürdige Entscheidung. Dauenhauer ließ sich die Chance vom Punkt nicht nehmen und erzielte das 0:1 (70.). Spielführer Geier äußerte vermutlich einmal zu oft seinen Unmut über diese Entscheidung und musste danach mit rot vom Platz. Stellmachers Jungs sind aber in dieser Sensationssaison einfach nicht unterzukriegen. Verzweifelte Angriffsversuche auch in Unterzahl wollten lange nicht zum Ziel führen. Auch ließ das Tempo des Spiels zu keiner Zeit merklich nach, sondern wurde eher noch verschärft. Und die Kirchfelder Bemühungen wurden schließlich doch belohnt. Zunächst wurde der Gleichstand an Spieler hergestellt, als dem Schiedsrichter Pfeiffers Zeitspiel zu übertrieben war und dieser mit gelb/rot vom Platz musste. Die nochmals verstärkten Angriffsbemühungen brachten schließlich den verdienten Ausgleich. Wolf flankte von der linken Seite weit nach innen, Torhüter Bleich schätzte den hohen Ball möglicherweise falsch ein und das Spielgerät senkte sich zehn Meter vor dem Tor plötzlich ab. Marco Maier hatte den richtigen Riecher und wuchtete den Ball mit dem Kopf ins Tor. Am Ende stand ein gemessen an den Spielanteilen gerechtes Remis.

Fortuna: Schanz, Tesanovic, Geier, Balaban (80. Wolf), Krahl (62. Ködel), Clussmann,

Jaizay (80. Mayer), Fuchs, Chiarella (72. Maier), Früh, Lenhard

FV Wössingen – FV Fortuna Kirchfeld II 3:1(2:0)

Trotz einer engagierten Leistung konnte unsere zweite Mannschaft keine Punkte aus Wössingen mitnehmen. Mit der ersten guten Möglichkeit nach einer Ecke, erzielten die Gastgeber in der 22.Min die Führung. Im Anschluss dann die wohl stärkste Phase unseres Teams, dass sich mit ansehnlichem Fußball etwa fünf gute Möglichkeiten erarbeitete, aber beim Abschluss das letzte Quäntchen Glück sowie die Genauigkeit fehlte. Als alles mit dem Kirchfelder Ausgleich rechnete dann aus dem Nichts, nach einem langen Ball über außen, in der 42.Min das 2:0 für Wössingen. Die Gastgeber waren nicht das bessere Team, aber das effektivere. Auch in Hälfte zwei mehr Ballbesitz auf Seiten der Fortunen, wobei es nicht mehr so viele Chancen wie in der ersten Hälfte zu vermelden gab. Ein Handelfmeter in der 55.Min sollte dann den ersehnten Anschlusstreffer bringen, doch Tobi Kretschmer scheiterte am gegnerischen Keeper. Nichts desto trotz ging es weiter in Richtung Wössinger Tor und in der 63.Min dann doch noch das 2:1, erzielt durch Manuel Ciobu nach toller Vorarbeit von Marc Büttner. Der Ausgleich wollte jedoch trotz weiterem Druck und größten Bemühungen nicht gelingen. Stattdessen setzten die Wössinger in der 85.Min noch einen Konter, der mit dem entscheidenden 3:1 abgeschlossen wurde. Somit wurde die gute Leistung und die teilweise überlegene Spielweise nicht belohnt. Nun muss am Sonntag gegen GSK Karlsruhe unbedingt nachgelegt werden, um den Abstand zu den unteren Rängen wieder zu vergrößern. 

Fortuna:

Terramagra,Novarini,Großmann,Nagel,Fouda,M.Bürck,Winter(52.Büttner),Weber,

M.Ciobu,Kretschmer,Svitlica.

 

Aktuell
... lade Modul ...
FV Fortuna Kirchfeld auf FuPa
Partner

Highslide for Wordpress Plugin