Auswärtspunkt

Fortuna begann Druckvoll und ging durch Sadiq Omar in der 8.Min verdient in Führung! Die gesamte erste Halbzeit ergaben sich immer wieder gute Möglichkeiten die Führung auszubauen, welche jedoch allesamt kläglich vergeben wurden. Schrecksekunde gegen Ende der ersten Halbzeit als der Unparteiische auf Handspiel im Sechszehnmeterraum der Gäste endschied! Der Gastgeber konnte dieses Geschenk jedoch nicht nutzen und so ging es in die Pause die von Rußheimer Seite herbeigesehnt wurde, da sie von unserem Team quasi überrollt wurden in der ersten Halbzeit! Nach dem Pausentee das gleiche Bild, Fortuna belagerte das gegnerische Gehäuse, konnte jedoch kein Kapital daraus ziehen. Der Gastgeber kam vereinzelt durch zweifelhafte Pfiffe des Unparteiischen zu Freistößen in unserer Hälfte, bei denen sie ihren Sturmtank D.Reinacher suchten, der aber von der Abwehr gut abgeschirmt wurde. Durch ein leichtsinniges Dribbling, bei dem der Ball am eigenen Strafraum geradezu leichtfertig verschenkt wurde, kam der Gastgeber in der 69.Min zum 1:1 Ausgleich welcher gleichzeitig auch den Endstand markierte.

Fazit: Wenn die kleinen Fortunen ihre Chancen konsequent genutzt hätten,
wären sie an diesem Sonntag als verdienter Sieger aus Rußheim heimgefahren.

Fortuna: Wolf, Reichenbacher, Bruno, Nagel, Omar (52. Reiter), Svitlica, Doll, Jakubicek,
Kretschmer, Ciobu, Carignani

Fortunen mit dritter Niederlage in Folge / Erstmals ohne eigenen Torerfolg

Das Spiel beim FC Östringen entwickelte sich zu keinem guten Landesligaspiel, da nur ein Team versuchte Fußball zu spielen. Fortuna kam gut in die Partie und dominierte den Gegner. 100%ige Chancen konnte man sich aber nicht erspielen. Lediglich zwei Abschlüsse von Huditz aus guter Position, welche jedoch zu schwach endeten und ein Schuss von T. Sönmez, den der Torwart aus dem Eck fischte. Unsere Flankenläufe wurden vom Gastgeber meist mit Befreiungsschlägen geklärt. Mit der ersten Offensivaktion in der 20.Min kam der Tabellenführer zur Führung, ein Tempolauf wurde nicht konsequent verteidigt und der Stürmer schob zum 1:0 ein. Nach dem Gegentor kam ein Knick ins Fortunen Spiel, der Spielfluss leidete und es wurde zu ungeduldig nach vorne gespielt. Die Östringer blieben Ihrer Linie treu und spielten weite Bälle auf Ihren Stürmer, der bei der Fortunen Abwehr aber weitgehend gut aufgehoben war.
Das 2:0 fiel mit der zweiten Offensivaktion in der 39.Min, ein rüder Ellenbogenschlag gegen Huditz wurde vom Schiedsrichter nicht geahndet, der Außenspieler nahm die Kugel toll mit, vernaschte den zweiten Gegenspieler und vollendete fulminant zum 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.
Rohde stellte das System um und die Fortunen erzeugten mehr Druck über außen. Der FCÖ verteidigte seinen Vorsprung geschickt, konnte jedoch nicht mehr gefährlich werden. Unser Team brach immer wieder über außen durch, doch die Flanken wurden geklärt oder landeten beim Keeper. Bei einem Krahl Abschluss dann Pech als der Gegenspieler gerade noch dazwischen kam. Man übte weiter Druck aus, doch man konnte sich nicht zwingend gegen 10 Östringer vor dem Strafraum durchsetzen, der Tabellenführer verteidigte konzentriert und resolut seinen Vorsprung. Ein Tor von Krahl wurde nach vermeintlicher Abseitsstellung nicht gegeben, Krahl lief jedoch von hinten durch. Ein weiteres klares Foulspiel knapp an der 16er Linie an Krahl wurde ebenso nicht gewertet. Bis zum Schluss passierte nicht mehr viel und die Östringer feiern aufgrund der Chancenverwertung einen verdienten Sieg.

Fortuna: Petric, Tesanovic, Geier, Balaban, Keller (46. Nagel), Krahl, T. Sönmez (46. Akgün),
Hodzic (85. Roos), S. Sönmez, Huditz (75. Haidour), Sickinger

ACHTUNG – geänderte Anstosszeiten

Sonntag, 04.11.2018 – 14.30 Uhr

Unnötige Heimniederlage

Unser Team war in der ersten Hälfte das klar spielbestimmende Team, musste jedoch in der 20.Min nach einer zu kurz abgewehrten Ecke das 0:1 hinnehmen. Zuvor war Fortunen Keeper Max Wolf Sieger in einer 1gegen1 Situation, was eigentlich die erste Chance der Gäste darstellte. Weiter ging es aber in Richtung Büchiger Tor. Zwischen der 23.Min und der 30.Min konnten sage und schreibe vier hochkarätige Chancen nicht genutzt werden. Teils Unvermögen, Teils reagierte der Gästetorwart glänzend. Somit ging man mit einem unnötigen Rückstand in die Pause. Nach der Pause zunächst zwei Chancen für Büchig, die jedoch erneut von Max Wolf in 1gegen1 Situationen entschärft wurden. Fortuna hatte weiter mehr Spielanteile zu verzeichnen, ohne sich jedoch wie in Hälfte klare Chancen zu erspielen. Die Bemühungen wurden nicht belohnt, in der 83.Min nutzten die Gäste einen Konter zum 0:2 und konnten dank nicht entschlossener Durchschlagskraft unserer Mannschaft drei Punkte mit nach Büchig nehmen.

Fortuna: Wolf, Haranth (73. Reichenbacher), Nagel, Fouda, Svitlica, Doll, Jakubicek (89. Held),
Ciobu, Kretschmer, Weber (73. Omar), Rißle (46. Bruno)

ACHTUNG – geänderte Anstosszeiten

Sonntag, 04.11.2018 – 14.30 Uhr

Schwache Leistung / Desolate Anfangsphase kostet Punktgewinn

Die Fortunen kassieren eine weitere Niederlage und stolpern gegen den Aufsteiger VfB Bretten. Früh bekam man die kalte Dusche nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung. Der Stürmer konnte von rechts einen Ball in die Mitte spielen, die Fortunen Defensive war nicht konsequent genug und schon zappelte die Kugel im Netz, 0:1. Unser Team war weiter desolat mit schlechtem Fußball und vielen Ballverlusten. Nach einem Standard erneut ein Konter. Der Gästespieler spazierte durchs Mittelfeld und bediente seinen Außenbahnspieler mit einem Schnittstellenpass, dieser nahm dankend an und verwertete zur 2:0 Führung nach gerade mal zwanzig Minuten. Hier hatte die Defensive wieder eine Überzahlsituation und kommunizierte nicht richtig. Fortuna fing sich ein wenig und kam vermehrt über die rechte Seite zu Offensivaktionen, die jedoch nicht sonderlich gefährlich waren. Entweder man vertändelte den Ball im 16er oder die Flanken waren zu ungenau und fanden keine Abnehmer. Mit einem enttäuschenden 0:2 Rückstand ging es in die Pause.
Nach der Pause verteidigte man besser und erhöhte den Druck auf die Brettener ohne jedoch wirklich gefährlich zu werden. Die Flankenläufe über rechts fanden wie in Halbzeit eins entweder keinen Abnehmer, der Ball wurde vertändelt oder die Kugel flatterte dem Torhüter in die Arme. Chancen konnte man sich trotzdem erarbeiten, nach einem T. Sönmez Durchbruch ballerte Nagel die Kugel aus 7m in die Wolken. Nach Tesanovic Pass knallte Krahl die Kugel links am Tor vorbei. Das 2:1 fiel nach einem Tesanovic Pass auf Krahl, dieser bediente Hodzic und es fiel der Anschlusstreffer zum 2:1 in der 70.Min. Die Fortunen drängten weiter auf den Ausgleich, nach T. Sönmez Flanke köpfte Hodzic die Kugel aufs Außennetz. Die größte Möglichkeit hatte Krahl nachdem er von Hodzic bedient wurde, scheiterte aber mit seinem Schuss links am Tor vorbei. Die Brettener verteidigten leidenschaftlich, warfen alles in die Waagschale und setzten in der Schlussminute einen Konter zum 3:1 und feierten wichtige drei Punkte. Wir müssen uns wieder besinnen und an den Basics arbeiten. Nächste Woche geht es zum Tabellenführer FC Östringen wo eine weitere schwere Aufgabe auf uns wartet.

Fortuna: Petric, Geier, Keller (46. Fouda), Krahl, T. Sönmez, Hodzic, Roos (54. Tesanovic),
Huditz, S. Sönmez, Nagel (67. Haidour), Sickinger (31. Balaban)

Aktuell
... lade Modul ...
FV Fortuna Kirchfeld auf FuPa
Partner

Werbung
Highslide for Wordpress Plugin