BNN, 06.05.2019

Zwei Landesligisten bestritten das Finale um den KVV-Pokal der B-Junioren Bei nasskaltem ungemütlichem Wetter konnten auch die beiden Teams, die JSG Kirchfeld/FC 08/Germ. Neureut und die JSG Malsch/Bruchhausen/Ettlingenweier nicht für die nötige Endspielstimmung bei den Zuschauern. In einem Spiel mit sehr viel Mittelfeldspiel gab es fast keine Torraumszenen auf beiden Seiten. Mitte der zweizten Hälfte fiel dann doch noch der Siegtreffer der Kirchfelder durch einen sehr schönen Weitschuss von Wagner. Malsch versuchte zwar noch den Ausgleich zu erzielen, aber mehr als eine kleine Torchance gab es nicht mehr. Die JSG Kirchfeld/FC 08/Germ. Neureut feierte dann den Sieg ausgiebig. Bei der anschließenden Siegerehrung übergaben Volker Marschall vom Fußballkreis und Benjamin Bock vom KVV die Preise und den Siegerpokal an die Teams. 

JSG Kirchfeld/FC 08/Germ. Neureut

FV Fortuna Kirchfeld – 1. FC 08 Birkenfeld 3:1(1:0)

Die Fortunen konnten auch im fünften Spiel in Folge einen Sieg einfahren und festigen Platz vier in der Tabelle. Das Spiel begann sehr gut für unsere Jungs und Angriff auf Angriff rollte auf das Birkenfelder Tor, die in der Anfangsphase leicht desorientiert waren. Die größte Chance auf die Fortunen Führung hatte Krahl nach einem starken Sololauf als er schlussendlich den Torhüter überlupfen wollte, jedoch der Ball knapp am Tor vorbeiging. Eine weitere gute Chance hatte Rohde mit einem Kopfball, nach einem Fouda Durchbruch auf rechts köpfte er die Flanke knapp am langen Pfosten vorbei. Eine scharf getretene Ecke von Rohde klärte der Keeper mit einem guten Re- flex. Nach der starken Anfangsphase kamen die Birkenfelder langsam besser ins Spiel und stabilisierten sich etwas. Die Führung fiel nach einem Freistoß den Rohde sehens- wert direkt verwandelte. Die Birkenfelder hatten eine gute Möglichkeit zum Ausgleich durch Hajeck der auf die Reise geschickt wurde, Schanz jedoch im letzten Moment klärte und zupackte. Eine weitere Glanztat von Schanz als Faas sich rechts durch- setzte und er dessen Schuss aus dem Winkel kratzte. Die beste Möglichkeit hatte aber Stoffel, nach einem Kirchfelder Ballverlust landete sein Schuss am Innenpfosten und wurde von dort geklärt. Mit einer knappen 1:0 Führung ging es in die Pause.
Nach der Pause kamen die Pforzheimer besser aus der Kabine und übernahmen die Kontrolle. Nach einem Foul an der 16er Grenze traf Stoffel per direktem Freistoß wie sein Gegenüber Rohde zum Ausgleich,1:1. Nun hatten die Birkenfelder Oberwasser und kontrollierten das Spiel, Hajeck hatte eine gute Kopfballchance die Schanz stark parierte. Aus der Drangphase der Birkenfelder konnten die Martins Jungs kein Kapital schlagen und die Fortunen kamen Mitte der zweiten Hälfte wieder besser in die Partie, die Chancen verdichteten sich. Ein Rohde Solo über rechts und dessen flache Herein- gabe parierte der Torhüter vor dem einschussbereiten Diringer. Ein weiteres Rohde Solo knallte der Spielertrainer mit links am kurzen Pfosten vorbei. Chance dann für den eingewechselten Sickinger der nach Rohde Flanke knapp über die Kiste köpfte. In dieser Drangphase dann auch der 2:1 Führungstreffer durch Sickinger, der den Ball eroberte und sein Hammer aus 18 mtr unten rechts im Eck zum 2:1 einschlug. Die Birkenfelder warfen nun alles nach vorne, ohne aber wirklich gefährlich zu werden. Unsere Mannschaft hatten noch die ein oder andere Kontermöglichkeit die jedoch nicht gut zu Ende gespielt wurde. Das 3:1 fiel in der Nachspielzeit als der ebenfalls einge- wechselte Hodzic im 16er gelegt wurde und er selbst den Elfmeter zum 3:1 Endstand sicher verwandelte.
Ein Arbeitssieg gegen eine gute Birkenfelder Mannschaft, ein Sieg mit Wille und Moral. Am Wochenende reist unsere Truppe zum TSV Reichenbach, die ebenfalls einen guten Lauf haben. Uns erwartet ein ähnlich schwerer Gegner mit viel Offensivpower.

Fortuna: Schanz, Geier, Balaban, Keller, Krahl, Diringer (69. Huditz), T. Sönmez (63. Sickinger), S. Sönmez (82. Tesanovic), Roos, Rohde, Fouda (87. Hodzic)

 

FV Leopoldshafen – Fortuna Kirchfeld II 3:0 (1:0)

Leider ist das Ergebnis deutlicher wie es hätte sein können. Die Einstellung hat gestimmt und unser Team hat sich über den gesamten Spielverlauf gut verkauft. Unglücklich das 1:0 durch ein frühes Elfmetertor. Danach wurde die Riesenchance zum Ausgleich kläglich vergeben. Kurz nach dem Wechsel nach einem kapitalen Bock das 2:0. Doch unser Team blieb dran bekam einen Strafstoß zugesprochen. Leider konnte die Chance zum Anschluss nicht genutzt werden. Das 3:0 dann in der 90.Min nachdem nochmal alles nach vorne geworfen wurde. Insgesamt hat sich unsere Mannschaft gut präsentiert, leider aber zu viele individuelle Fehler produziert. So kann man halt bei einem Team aus der Tabellenspitze nicht punkten.

Fortuna: Kempf, Pankaczi, Reiter, Haranth (87. Westermann), Bruno (87. Bürck), Nagel (32. Huth), Ayiq, Scitlica, Mückenmüller, Kretschmer, Rißle

Online-Anmeldung fürs Sportfest

Zur Registrierung:

Sportfest 2019 Hier klicken!

Besten Dank im Namen des Festausschusses!

Registrierung für die Kerwe 2019

Zur Registrierung:

Kerwe 2019 Hier klicken!

Besten Dank im Namen des Festausschusses!

Aktuell
... lade Modul ...
FV Fortuna Kirchfeld auf FuPa
Partner
Werbung
Highslide for Wordpress Plugin