Interview mit             Franz“Jimmy“ Reiter
Mitglied seit 1967
Ehrenmitglied
Aktuelles Spielausschussmitglied
Fortuna aktuell: Servus Jimmy, wann hast Du für Fortuna gespielt?
Franz Reiter: Ich habe ausschließlich für Fortuna gespielt, in der 1.Mannschaft in der Zeit von 1969 bis 1979.
Fortuna aktuell: Kannst Du uns sagen wie viele Spiele Du bestritten hast?
 Franz Reiter: Die genaue Anzahl kann ich nicht sagen, da müsste man beim Chronisten nachfragen. Aber es waren sicherlich über 350 Spiele.
Fortuna aktuell: Du warst ein Defensiver, warst Du auch als Torschütze zu finden?
Franz Reiter: In der Jugend war ich als klassischer Rechtsaußen mehr der Vorbereiter, war aber auch regelmäßig unter den Torschützen zu finden. In der 1.Mannschaft wurde ich in der Abwehr eingesetzt, so dass man meine Tore in Pflichtspielen wahrscheinlich an einer Hand abzählen kann.
Fortuna aktuell: Als kompromissloser Vorstopper bist Du vielen noch in Erinnerung. Wie hat sich die Spielweise der heutigen Abwehrspieler verändert?
Franz Reiter: Die ehemaligen Spielpositionen in der Abwehr wie Libero, Vorstopper oder der klassische Verteidiger kennt man heute gar nicht mehr. Durch die heute meist gespielte Raumdeckung finden mehr Laufduelle als Zweikämpfe statt. Auch in der Vorwärtsbewegung sind die Abwehrspieler viel mehr beteiligt, besonders auf den Außenbahnen.
Fortuna aktuell: Wie siehst Du die Entwicklung des Amateurfussballes allgemein?
Franz Reiter: Ich denke technisch sind die heutigen Amateurspieler auch nicht beschlagener als zu meiner Zeit, jedoch haben durch die heutigen Spielsysteme das Tempo und die Laufarbeit erheblich zugenommen. Die Amateure werden sich in der Entwicklung der Spielsysteme auch weiterhin an den Profis orientieren.
Fortuna aktuell: An welchen Spieler oder Trainer, aus der Vergangenheit oder Heute, hast Du besonders positive Erinnerungen?
Franz Reiter: Natürlich ist mir die Zeit mit meinem ersten Trainer Richard Schramm noch in bester Erinnerung(er hat mich zum Abwehrspieler umfunktioniert). Dann möchte ich noch Walter Bechtold nennen, unter ihm hatten wir eine sagenhaft gute Kameradschaft.
Fortuna aktuell: Als aktuelles Spielausschussmitglied bist Du nah dran an unseren Mannschaften. Was traust Du unseren Teams noch zu?
Franz Reiter: Ich glaube unsere Spieler haben noch gar nicht erkannt wie gut sie als Mannschaft sind, wenn sie als „eine Mannschaft“ auftritt. Wenn sie es getan haben, waren wir immer erfolgreich. Wenn alle Ihre Interessen und Ansprüche denen der Mannschaft unterordnen würden, was leider noch zu wenig der Fall ist, könnte die Mannschaft noch mehr erreichen.
Fortuna aktuell: Viele kennen dich nur als „Jimmy“. Wie bist Du zu dem Spitznamen gekommen?
Franz Reiter: Den Namen habe ich von dem englischen Nationalspieler Jimmy Greaves. In der Kindheit haben wir uns solche Spitznamen verpasst und so bin ich bis heute bei diesem geblieben.
Fortuna aktuell: Wie siehst Du den FV Fortuna Kirchfeld, nicht nur rein sportlich, in der Zukunft?
Franz Reiter: Sportlich denke ich sollte Fortuna den Anspruch stellen, mindestens in der Kreisliga zu spielen. Ansonsten meine ich, dass bei uns gute Voraussetzungen vorhanden sind auch in Zukunft weiterhin ein intaktes Vereinsleben zu erhalten, was meiner Meinung nach das wichtigere Ziel ist.
Fortuna aktuell: Dein Tipp für die heutigen Spiele ?
Franz Reiter: Fortuna Kirchfeld – SpVgg Durlach Aue        2:2
Fortuna Kirchfeld II – SpVgg Durlach Aue II 3:1

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Aktuell
... lade Modul ...
FV Fortuna Kirchfeld auf FuPa
Partner

Werbung
Highslide for Wordpress Plugin