Schwache Leistung / Desolate Anfangsphase kostet Punktgewinn

Die Fortunen kassieren eine weitere Niederlage und stolpern gegen den Aufsteiger VfB Bretten. Früh bekam man die kalte Dusche nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung. Der Stürmer konnte von rechts einen Ball in die Mitte spielen, die Fortunen Defensive war nicht konsequent genug und schon zappelte die Kugel im Netz, 0:1. Unser Team war weiter desolat mit schlechtem Fußball und vielen Ballverlusten. Nach einem Standard erneut ein Konter. Der Gästespieler spazierte durchs Mittelfeld und bediente seinen Außenbahnspieler mit einem Schnittstellenpass, dieser nahm dankend an und verwertete zur 2:0 Führung nach gerade mal zwanzig Minuten. Hier hatte die Defensive wieder eine Überzahlsituation und kommunizierte nicht richtig. Fortuna fing sich ein wenig und kam vermehrt über die rechte Seite zu Offensivaktionen, die jedoch nicht sonderlich gefährlich waren. Entweder man vertändelte den Ball im 16er oder die Flanken waren zu ungenau und fanden keine Abnehmer. Mit einem enttäuschenden 0:2 Rückstand ging es in die Pause.
Nach der Pause verteidigte man besser und erhöhte den Druck auf die Brettener ohne jedoch wirklich gefährlich zu werden. Die Flankenläufe über rechts fanden wie in Halbzeit eins entweder keinen Abnehmer, der Ball wurde vertändelt oder die Kugel flatterte dem Torhüter in die Arme. Chancen konnte man sich trotzdem erarbeiten, nach einem T. Sönmez Durchbruch ballerte Nagel die Kugel aus 7m in die Wolken. Nach Tesanovic Pass knallte Krahl die Kugel links am Tor vorbei. Das 2:1 fiel nach einem Tesanovic Pass auf Krahl, dieser bediente Hodzic und es fiel der Anschlusstreffer zum 2:1 in der 70.Min. Die Fortunen drängten weiter auf den Ausgleich, nach T. Sönmez Flanke köpfte Hodzic die Kugel aufs Außennetz. Die größte Möglichkeit hatte Krahl nachdem er von Hodzic bedient wurde, scheiterte aber mit seinem Schuss links am Tor vorbei. Die Brettener verteidigten leidenschaftlich, warfen alles in die Waagschale und setzten in der Schlussminute einen Konter zum 3:1 und feierten wichtige drei Punkte. Wir müssen uns wieder besinnen und an den Basics arbeiten. Nächste Woche geht es zum Tabellenführer FC Östringen wo eine weitere schwere Aufgabe auf uns wartet.

Fortuna: Petric, Geier, Keller (46. Fouda), Krahl, T. Sönmez, Hodzic, Roos (54. Tesanovic),
Huditz, S. Sönmez, Nagel (67. Haidour), Sickinger (31. Balaban)

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Aktuell
... lade Modul ...
FV Fortuna Kirchfeld auf FuPa
Partner

Werbung
Highslide for Wordpress Plugin