FV Niefern – FV Fortuna Kirchfeld 1:3 (0:1)

Die Fortunen feiern den ersten Sieg mit einem verdienten 3:1 Auswärtserfolg beim FV Niefern. Das Spiel begann gut und die Kirchfelder gingen schnell in Führung, Rohde wurde unsanft von den Beinen geholt und es gab Elfmeter, Hodzic schnappte dich die Kugel und verwandelte sicher. Die Fortunen waren weiterhin spielbestimmend, doch auch heute wäre mit einem guten letzten Pass mehr drin gewesen. Der FV Niefern war teilweise gefährlich nach Flanken aus dem Halbfeld, die unsere Kette jedoch souverän verteidigte. Gute Möglichkeiten hatte Krahl nach einem tollen Sickinger Pass diesen er aber verstolperte. Nach einem Rohde und Hodzic Pass war für den Stürmer ebenso mehr drin. Akgün würde einmal zu weit bedient und so verpuffte die Möglichkeit. Der FV Niefern hatte keine nennenswerte Möglichkeit die Schanz parieren musste.

Nach der Halbzeit kamen die Kirchfelder besser aus der Kabine und spielten gut nach vorne. Nach Rohde Pass wurde Krahl im 16er gestoppt. Nach einem Nieferner Befreiuungsschlag rutschte der Ball hinten durch und der Gästestürmer traf zum Ausgleich. Die Kirchfelder mit wütenden Angriffen, immer wieder angetrieben vom starken Spielertrainer Rohde der auch das 1:2 erzielte. Nach einem Ballgewinn marschierte Rohde in den 16er und nagelte die Kugel ins Eck zur Führung. Kurz darauf ein weiterer Rohde Schuss den der Torhüter stark parierte. Die Kirchfelder drückten auf die Entscheidung die Krahl auf dem Fuß hatte, nach tollem Pass von Roos scheiterte er freistehend an Kern, der Nachschuss von Hodzic würde geklärt. Rohde war auch Initiator vom dritten Treffer, sein Schuss ließ der Keeper klatschen und Krahl staubte zum 1:3 ab. Das Spiel war gelaufen und der Gastgeber hatte noch einmal Glück als Hodzic einen Abstauber verwertete, der Schiri jedoch abpfiff, Krahl ging zuvor ohne Körperkontakt außerhalb des 5ers hoch und der Torwart ließ den Ball fallen, der Schiri hat irgendwo ein Foul gesehen, schade. Niefern hatte in der Nachspielzeit noch einen Alutreffer nach einem Freistoß der immer länger wurde. Nach dieser Aktion pfiff der Schiri ab und die Fortunen feierten den ersten 3er.

Nächste Woche kommt der siegreiche SV Langensteinbach ins Pell Rich Stadion, die Mößner Truppe konnte beide Spiele erfolgreich bestreiten. Auf die Fortunen wartet eine Top Landesliga Mannschaft, um hier zu Punkten muss wirklich alles passen!

Fortuna:
Schanz, Geier, Keller, Krahl, T. Sönmez (59.Balaban), Hodzic (89. Haidour), Roos (84. Tesanovic), Rohde, Huditz, Sickinger, Akgün (76. Wolf)

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Aktuell
... lade Modul ...
FV Fortuna Kirchfeld auf FuPa
Partner

Werbung
Highslide for Wordpress Plugin